Einzelansicht Pressemitteilungen

Pressemitteilung: Neue Geschäftsführung bei Weiterbildung Hessen e.V.

Frankfurt am Main, 09.05.2019 – Jürgen Laubersheimer ist neuer Geschäftsführer des Branchenverbands Weiterbildung Hessen e.V. Der 57-Jährige trat am 2. Mai die Nachfolge von Barbara Ulreich an.

„Ich übernehme die Leitung des Vereins mit großem Respekt vor der Aufgabe und vor der Leistung meiner Vorgängerin“, sagte Laubersheimer bei seiner Vorstellung vor der Mitgliederversammlung im April. Er bat die Vereinsmitglieder um einen Vertrauensvorschuss für die Zeit der Einarbeitung, um das für die Vereinsbelange nötige Know-how aufzubauen. „Ich zähle auf die Unterstützung des Vorstands, der Mitglieder und auf die erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle“, führte er aus. Er freue sich auf die konstruktive Zusammenarbeit mit allen relevanten Akteuren der Weiterbildung in Hessen und  werde in den ersten Wochen den Kontakt zu den Mitgliedseinrichtungen aufnehmen.

Claus Kapelke, Vorstandsvorsitzender von Weiterbildung Hessen e.V., ist optimistisch gestimmt: „Ich freue mich, dass wir die nicht ganz leichte Aufgabe lösen und einen adäquaten Nachfolger für Barbara Ulreich finden konnten. Jürgen Laubersheimer ist Fort- und Weiterbildner mit hohem Praxisbezug, und unsere Mitglieder wissen dies zu schätzen.“
Um die Qualität in der hessischen Weiterbildung zu fördern, ist der Verein 2003 ins Leben gerufen worden. Im Oktober 2005 übernahm Frau Ulreich die Geschäftsführung und trat nunmehr zu Ende April ihren Ruhestand an. Unter ihrer Verantwortung wuchs der Verein von 50 auf heute rund 320 Mitglieder aus allen Bereichen der beruflichen, allgemeinen und politischen Bildung.

Zur Person
Jürgen Laubersheimer ist Diplom-Pädagoge und hat in seiner Laufbahn verschiedene Bildungsbereiche kennengelernt.
Von 1989 bis 1995 arbeitete er als Jugendbildungsreferent für den Jugendverband der Arbeiterwohlfahrt in Schleswig-Holstein. 1996 wechselte er zum Berufsfortbildungswerk des DGB GmbH in Kiel, wo er in den folgenden fünf Jahren zahlreiche Maßnahmen der beruflichen Wiedereingliederung für Arbeit suchende Personen leitete. Im Jahr 2001 zog es ihn in die Metropolregion Rhein-Main, wo er in der Zentrale der Bildungseinrichtung der Deutschen Bahn wirkte. Als Programmmanager bei DB Training verantwortete er das Portfolio der ESF-geförderten Projekte. Nächste Station war die zentrale Personalentwicklung der DB Netz AG: Von 2012 bis zu seinem Wechsel zu Weiterbildung Hessen e.V. im Mai dieses Jahres war er u. a. zuständig für die Grundsätze der Berufsausbildung der ca. 3.000 Auszubildenden und 300 dual Studierenden des Unternehmens.

Über den Verein
Weiterbildung Hessen e.V. wurde 2003 auf Initiative von 50 hessischen Weiterbildungseinrichtungen mit Unterstützung des Hessischen Wirtschaftsministeriums gegründet. Mit seinen Gütesiegeln fördert der Verein eine hohe Qualität und Transparenz in der hessischen Bildungslandschaft. Er ist im Auftrag des Hessischen Wirtschaftsministeriums für mehrere Projekte verantwortlich, unter anderem für „ProAbschluss“ und die Hessische Weiterbildungsdatenbank. Heute gehören dem Verband rund 320 Mitglieder an.

Kontakt für Rückfragen:
Kerstin Zappe
Weiterbildung Hessen e.V.
Eschersheimer Landstraße 61–63
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069 9150129-13
E-Mail: zappe@wb-hessen.de
Internet: www.weiterbildunghessen.de

Weitere Informationen

Kerstin Zappe
Projektleiterin Hessische Weiterbildungsdatenbank

069 9150129-13
E-Mail schreiben